Erniedrigungs Videos

Gnadenlose Herrinnen erniedrigen ihre Sklaven

Alle Artikel, die mit "Dominanz" markiert sind

In diesem Clip geht es um klassische, weibliche Dominanz. Denn Mistress Nemesis and Mistress Cloe laden zwei Sklaven in ihren Rauchsalon ein. Die knien halbnackt und in Demutshaltung am Boden ... und fangen sich als Erstes einmal ein paar saftige Ohrfeigen ein. Zudem müssen die Schuhe der Herrinnen mit der Zunge geputzt werden. Auch als menschliche Aschenbecher halten die Loser her. Erniedrigung und Schmerztraining par excellence. Schau gleich mal rein, wenn Ladys, die die klassische, weibliche Dominanz zelebrieren, genau dein Ding sind!


Speichellecker aufgepasst, Lady Anja wird gerne den Luxusspeichel in das Maul des Sklaven spucken. Für diese große Ehre muss sich der Loser natürlich dankbar zeigen. Die Spucke genießen und schlucken zu dürfen, wird nur wenigen Sklaven gewährt, denn nur sehr dankbare und gehorsame Loser können dieses Privileg nutzen. Die Lady trägt einen Body aus Latex, der Sklave kniet vor ihr, wenn er den Speichel in Empfang nimmt. Lady Anja überwacht, ob der Loser auch richtig schlürft, damit beweist sie ihre Dominanz.


Die Sache ist folgendes. Es ist ganz simpel und auch für dich zu verstehen. Du wirst zahlen. Zahlen an mich. Und ich wierde dich ignorieren. Immer und immer wieder. Ich werde dir meine kalte Schulter zeigen. Dich erniedrigen. Und du wirst wieder zahlen. Denn zahlen ist das Einzige, was du kannst und wofür du zu gebrauchen bist. Und wenn du später noch die Selfies aus dem Clip haben willst, zahlst du wieder. Du wirst mir eine überzogene Summe überweisen und mir deine mailadresse geben. Dann schicke ich dir die Bilde. Denn Zahlschweine zahlen immer und für alles!


Ach so ist das... Dein innigster Wunsch ist es, mir zu gehören. Mein persönlicher Sklave zu sein. MIR zu gehören und all meinen Befehlen artig folge zu leisten, MEI'N Eigentum zu sein! Dann sollte ich dir vielleicht vorher noch mitteilen, dass du als mein Eigentum, mir in allen Belangen und zu jeder Zeit zur vollsten Verfügung zu stehen hast. Alle deine Rechte wirst du an mich abtreten und werden mit deiner Unterschrift unter diesem Vertrag hier, ab sofort verflogen sein. Sei dir gewiss, ich werde dich benutzen, so wie ich es für nötig und angebracht halte. Vertrag ist Vertrag !


Welch ein Tag für dich! Ich gewähre dir Zeit! Zeit, die du damit ausfüllen kannst, mic hanzuhimmeln und zu vergöttern. Aber mach dir nichts draus, ich habe derweil noch Besseres zu tun, als mich mit so einem kleinen, nutzlosen wie unwichtigen Wurm zu beschäftigen, also lebe damit, dass ich dir gegenüber die totale Ignoranz walten lassen. Selbstverständlich schaue ich ab und zu mal nach dem Rechten mit meinem mahnenden Blick, dabei trage ich zu deinem Glück sogar meine schwarzen Highheels mit den roten Sohlen die du so sehr magst. Aber denk immer daran, so schön sie auch sind, es sind nur Zentimeter bis zu einem Tritt in deine Fresse und hier wird nur geguckt, nicht angefasst!


Aye! Arschgesicht! Geh gefälligst auf die Knie, wenn ich mit Dir rede! Wir kommunizieren nicht auf Augenhöhe miteinander, Du erbärmlicher Loser. Geh auf die Knie und lecke meine sexy Stiefel. Und zwar gründlich. Aber weißt Du was? Damit die Dinger auch richtig sauber werden, holst Du jetzt noch Deine Ehefrau dazu. Lieber zwei Zungen als nur Dein Lappen. Mit Euch beiden werde ich schon POV fertig. Und meinen geilen Arsch in Nylons, den kriegt ihr auch noch ins Gesicht.


Meine Sklavin Ariella habe ich mittlerweile bestens erzogen. Und wie Ihr das von mir gewohnt seid, mache ich das ja nicht durch Schmerzen und körperliche Bestrafung. Nein, meine Domination ist viel subtiler. Ich ficke die Gehirne meiner Untergebenen. So wie das von Ariella. Über Monate habe ich sie ausgebildet. Ich habe sie Überwachungskameras in ihrem Appartement installieren lassen, damit ich sie immer kontrollieren kann. Ich habe mir all ihr Eigentum genommen. Und jetzt, jetzt begleite ich sie zum Tätowierer, damit sie sich meinen Stempel für immer unter die Haut ritzen lässt. Jetzt ist sie mein. In diesem Clip siehst Du eine Zusammenfassung der letzten Monate. Es könnte besser nicht sein.


Diese dämlichen Realsklaven sind mir wirklich die allerliebsten. Wie erbärmlich kann man eigentlich sein? Schau Dir den hier doch nur mal an. Er wartet auf mich stundenlang in der Nacht im Stadtwald, nur damit er mir die Füße und den Boden, auf dem ich gelaufen bin, küssen darf. Er hat keinen eigenen Willen mehr. Und er bezahlt einen Haufen Geld dafür. So muss das aber auch sein. Ich meine: geht Dir nicht einer ab, wenn Du mich betrachtest? Würdest Du nicht auch alles für mich tun, nur damit ich Dir ein wenig meiner Aufmerksamkeit schenke?


Du kleiner Stiefellecker kannst dich heute freuen. Du wirst heute von Greedy Casandra in die Knie gezwungen und musst ihre geilen Reitstiefel komplett sauber lecken. Du fängst bei der Sohle an und arbeitest dich komplett bis zum Schaft vor. Als Belohnung darfst du ihre geilen und verschwitzten nackten Füße ablecken!


Lady Krasaviza zeigt in dem Clip was sie mit Sklaven macht die ihr Geld für sinnlose Saufereien ausgeben, anstatt ihrer Aufgabe als Sklave nachzugehen und ihr das Geld abzuliefern, wie es sich gehört. Sie hat eine gute Lösung gefunden wie sie ihren Sklaven die schlechte Angewohnheit austreiben kann. Sie werden in dreckige Pfützen gezerrt, müssen ihre Tritte aushalten und aus der Pfütze trinken. Also seht euch lieber vor und liefert euer Geld direkt ab!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive