Erniedrigungs Videos

Gnadenlose Herrinnen erniedrigen ihre Sklaven

Alle Artikel, die mit "Devot" markiert sind

Meine Sklavin Ariella habe ich mittlerweile bestens erzogen. Und wie Ihr das von mir gewohnt seid, mache ich das ja nicht durch Schmerzen und körperliche Bestrafung. Nein, meine Domination ist viel subtiler. Ich ficke die Gehirne meiner Untergebenen. So wie das von Ariella. Über Monate habe ich sie ausgebildet. Ich habe sie Überwachungskameras in ihrem Appartement installieren lassen, damit ich sie immer kontrollieren kann. Ich habe mir all ihr Eigentum genommen. Und jetzt, jetzt begleite ich sie zum Tätowierer, damit sie sich meinen Stempel für immer unter die Haut ritzen lässt. Jetzt ist sie mein. In diesem Clip siehst Du eine Zusammenfassung der letzten Monate. Es könnte besser nicht sein.


Diese dämlichen Realsklaven sind mir wirklich die allerliebsten. Wie erbärmlich kann man eigentlich sein? Schau Dir den hier doch nur mal an. Er wartet auf mich stundenlang in der Nacht im Stadtwald, nur damit er mir die Füße und den Boden, auf dem ich gelaufen bin, küssen darf. Er hat keinen eigenen Willen mehr. Und er bezahlt einen Haufen Geld dafür. So muss das aber auch sein. Ich meine: geht Dir nicht einer ab, wenn Du mich betrachtest? Würdest Du nicht auch alles für mich tun, nur damit ich Dir ein wenig meiner Aufmerksamkeit schenke?


PrincessOfPain sucht erbärmliche Haussklaven, die sich in den Dienst ihrer neuen Herrin stellen. Ein Haussklave, der unter die Herrschaft von PrincessOfPain gestellt wird, muss sich ganz ihrem Willen fügen. Dabei zählen die einfachen Tätigkeiten, wie putzen und abwaschen, noch zu den harmlosen Dingen, für die Dich PrincessOfPain benutzen wird. Dein Leben als Haussklave wird ein Leben voller Momente der Erniedrigung sein. Mit Strenge und Härte erzieht Dich Deine neue Herrin und zeigt Dir, was eine echte Dominatrix mit Dir anstellen wird. Die Fähigkeit dieser Dominatrix wird Dich zu einem echten Sklaven machen.


Diese Frauen nutzen ihre Peitsche aus Überzeugung. Besonders lieben sie es, dicken, alten Männern die heftigsten Schmerzen zufügen zu können. Dabei schwingt ihre strenge Peitsche auf den nackten Körper und die sensibelsten Stellen des unwürdigen Opfers. Sklavensäue werden diese Behandlung genießen, doch mit der Erniedrigung der heißen Herrinnen hat selbst dieses Mastschwein nicht gerechnet. Abgerichtet und auf den Boden geworfen, wird die Auspeitschung ohne Unterlass fortgesetzt. Ob sich der Sklave mit Schreien zur Wehr setzt, spielt für solche Herrinnen keine Rolle. In ihren Lederkleidern macht ihnen die Behandlung sichtlich Freude...


Das Sklavendasein bei Lady Bunt erfordert eine hohe Unterwürfigkeit. Der devote Zahlsklave hat in jeglicher Hinsicht nichts zu lachen. Die Sklavenfotze darf seiner Herrin viel Geld zahlen und muss ihr sogar das letzte Geld seines Kontos bieten. Er ist machtlos ihren Anforderungen ausgeliefert. Natürlich geht der Sklave dabei nicht leer aus. Die unterwürfige Dreckssau darf Lady Bunt dienen und ihr die Schuhe mit seinem Mund reinigen. Lady Bunt entwürdigt diesen Sklaven bis auf die Knochen, denn zu allem Überfluss muss er auch noch einen Schwanz in seinen Mund schieben und ihr zeigen, wie devot er ist.


  Abonniere unseren RSS Feed